Zur Unterstützung bei einem Waldbrand wurde die Feuerwehr Kulmbach am 25.07.2019 nach Römersreuth bei Stadtsteinach alarmiert.

Nachdem auch ein Flächenbrand am Flugplatz gemeldet wurde, erfolgte die Anfahrt mit dem TLF16/24Tr über Lehenthal und Baumgarten.

Jedoch stellte sich bei der Erkundung durch SBM Michael Weich heraus, dass es sich um den Waldbrand bei Römersreuth handelt.

Die Rauchsäule war bereits aus Kulmbach sichtbar.

Das Bild entstand bei der Anfahrt bei Baumgarten.

Bei Eintreffen wurde das Kulmbacher TLF zur Speisung des LF8 der FF Enchenreuth eingesetzt.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde mit dem Fahrzeug ein Pendelverkehr zum Wassertransport durchgeführt.

KBM Jürgen Hochgesang von der FF Kulmbach wurde vom Einsatzleiter als Abschnittsführer für den Bereich 5 eingesetzt.

Unterstützung kam in Form des TLF20/40 der FF Kulmbach, durch zahlreiche Schwemmfässer von Landwirten und im späteren Verlauf durch die

GTLF der FF Münchberg und der FF Helmbrechts.

 

Unterstützung kam aus der Luft. Die Flughelfergruppe der FF Bayreuth wurde angefordert und ein Polizeihubschrauber.

Das THW Kulmbach baute insgesamt 4 Faltbehälter auf.

Daneben wurde im Abschnitt 5 auch Großgerät eingesetzt.

 

 

Im Abschnitt 5 wurden zusätzlich die Feuerwehren Schlackenreuth und Walberngrün zur Wasserförderung eingesetzt.

Das THW leuchtete in den Abendstunden den Abschnitt 5 noch aus.

Ein paralleler Flächenbrand in Limmersdorf/Thurnau war aus 30km Entfernung sichtbar.

Im Abschnitt 5 wurden ca. 800.000 Liter Löschwasser zugefahren.

Verletzt wurde in diesem Bereich niemand.

Die Kulmbacher Kräfte wurden in den Abendstunden aus der Einsatzstelle herausgelöst.

Die Löscharbeiten zogen sich bis weit in die Morgenstunden hin.

Gebrannt haben ca. 15 bis 20 Hektar Feld bzw. Wald.

Aufgrund der zahlreichen Einsatzmittel wurde die FF Kulmbach um 19:50 Uhr zur Gebietsabsicherung

ins das Gerätehaus Stadtsteinach mit einem LF16.

alarmiert 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok